Zwanzig Dinge über mich

Seit einiger Zeit fliegen durch das Netz so genannte Blogstöckchen, die dazu auffordern, etwas kurz und knackig über sich zu erzählen. Ich finde das witzig und habe das daher einmal versucht. Wer von den Lesern bloggt, fühlt sich bitte aufgefordert, ebenfalls zwanzig Dinge über sich in seinem Blog zu posten. Los geht’s:

  1. Ich trinke „normalen“ Kaffee immer mit etwas Milch, aber ohne Zucker. Für einen Latte Macchiato brauche ich jedoch zwingend zwei Löffel Zucker.

  2. Ein Wäschestück, das auf die Leine muss, benötigt immer Klammern der gleichen Art und Farbe.

  3. Ich bin ein großer ABBA-Fan. Ich beherrsche so ziemlich alle Lieder textsicher. Das Musical „Mamma Mia“ war leider meine einzige Live-Erfahrung mit ein bisschen ABBA, dafür aber im Original in London. Allen anderen Versionen, vor allem der deutschen, habe ich mich konsequent verweigert. ABBA auf Deutsch geht gar nicht.

  4. Fußball ist eine Sportart, die ich als leidenschaftlicher Fan verfolge, hier vor allem den Hamburger Sport-Verein. Aber ich hasse keinen anderen Club. Ich finde den FC St. Pauli cool, weil er unglaublich loyale Fans hat. Ich kann mich für den 1. EffZeh Köln begeistern, weil die Fans so herrlich verrückt sind und im Stadion immer Karneval veranstalten. Ich fahre auch zum Derby nach Bremen, weil die Musik da toll ist und das Bier besser schmeckt als in Hamburg. Der einzige Verein, den ich wirklich nie mögen werde, ist der FC Bayern. Der hat mich als Kind zum Weinen gebracht, das verzeihe ich dem nie!

  5. Mein komischstes Reiseerlebnis war auf Hawaii. Big Island, südlichster Punkt. Mir kam ein Rucksacktourist entgegen und fragte auf englisch, wo der Green Sand Beach sei. Ich bemerkte einen vertrauten Akzent und fragte, woher er sei. Seine Antwort: aus Düsseldorf.

  6. Trinkgeld gebe ich nur dann, wenn ich wirklich zufrieden war. Wer mich 45 Minuten auf mein Essen warten lässt, das Glas mit den Fingern am oberen Rand berührt oder die Sprache des Bestecks nicht versteht, geht leer aus.

  7. Ich habe einen Faible für schöne Stifte. Schon als Kind konnte man mir mit einem Schreiber eine große Freude machen. Heute kann ich mich begeistern für feine Füllfederhalter oder Tintenroller, die ganz weich übers Papier gleiten.

  8. Ich lege Wert auf ein gutes Deutsch. Meine Kinder müssen alles nach „wegen“ in den Genitiv setzen, hier wird „brauchen“ grundsätzlich mit „zu“ gebraucht, „als“ und „wie“ darf hier unter Androhung eines längeren Vortrags auch keiner verwechseln. Eine Ausnahme mache ich beim Rheinischen Gerundium.

  9. Es gibt da etwas, das mir schwerfällt zu verstehen: In vielen Twitter-Biografien steht „Redakteur/Online-Redakteur/Volontär“ von Verlag/Sender Sowieso. Bis hierhin okay. Aber dann: „Hier privat unterwegs.“ Wenn ich mich mit jemandem privat unterhalte, erwähne ich vielleicht meinen Beruf (Journalistin), aber doch nicht sofort meinen Arbeit- oder Auftraggeber. Diese Pseudo-Aufwertung eines Accounts finde ich mal richtig albern.

  10. Mein Verhältnis zu Autos ist ein sehr spezielles. Ein Auto ist für mich kein einfaches Transportmittel, um von A nach B zu kommen, sondern hat für mich was Gefühliges. Jedes Auto hat(te) bei mir einen Namen (aktuell Friedrich), ist hoch motorisiert und wird sehr pfleglich behandelt.

  11. Neben Büchern lese ich sehr gerne Zeitungen und Zeitschriften. Dazu gehören die FAS, von der ich Abonnentin der ersten Stunde bin, und mein absoluter Lieblingstitel „Das Magazin“. Das gab es schon in der DDR, war sehr gefragt und nicht immer leicht zu bekommen. Es hat viel von seinem alten Charme behalten und neuen hinzugewonnen.

  12. Ich trinke keine Milch pur.

  13. Ich mag Club-Urlaub, egal, wo dieser Club steht. Ich genieße dort die tollen sportlichen Möglichkeiten, das gute Essen (meistens), die Zerstreuungsangebote und das leichte Kontaktaufnehmen zu anderen: Man ist grundsätzlich per du, und es interessiert nicht, was man beruflich macht (siehe 9.).

  14. Fernsehen finde ich doof, außer wenn Fußball, Biathlon, Tatort oder etwas von ABBA läuft.

  15. Mein Mann und ich tragen den Ehering links, das ist näher am Herzen.

  16. Ich esse grundsätzlich kein Fleisch von Jungtieren, also nichts vom Kalb, Lamm oder Ferkel. Auch Thunfisch kommt mir nicht auf den Tisch.

  17. Ich halte meinem Mann heute noch vor, dass er mich 2002 beim Spiel „Die Siedler von Catan“ auf der Goldmine stehend mit dem schwarzen Ritter blockierte, obwohl wir beide keine Chance mehr auf den Sieg hatten. Er hätte den Mitspielern aber das Siegen deutlich erschweren können.

  18. Ich mag keine Piercings, habe selbst auch keine Ohrlöcher.

  19. Mein Rekord am Telefon liegt bei neun Stunden: von abends um zehn bis morgens um sieben. Das war noch zu Zeiten der Telefone mit Schnur.

  20. Ich finde Katzen toll, kann mit Hunden aber so gar nichts anfangen.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ute Kern sagt:

    Hey MRCGN,

    das sind ja teilweise ganz schön tiefe Einblicke in die Persönlichkeit.
    Bei vielen Punkten musste ich nicken, weil ich so viele Übereinstimmungen feststellen konnte:
    z.B. liebe ich ebenfalls die Musik von ABBA, ebenso Fußball – fast ausnahmslos alle Verein, bis auf die Bayern – und die Sache mit der deutschen Sprache (wie und als und der Genitiv) sehe ich aber so was von genauso…!

    Bin sehr gespannt auf weiter Blog-Beiträge!!

    Liebe Grüße

    Ladykay96 (Twitter)

    Gefällt mir

  2. Sam sagt:

    Hallo Mrs. Cgn,

    mit dieser tollen Aufstellung versuche ich mir ein Bild von Dir zu machen und muss ein wenig schmunzeln. In vielen Dingen erkenne ich mich selbst wieder und andere gehen so ganz ins Gegenteil.
    So stimmen wir in Puncto Kaffee, Lesen, Katzen!, Stifte! und Vorträge über richtiges Sprechen überein. Angeber und den FC Bayern mag ich auch nicht und mein erstes Auto hieß „Rudi Rammler, das war dem Kennzeichen geschuldet. Jahrelang nachtragen kann ich auch.
    Aber ich liebe Hunde genauso wie Katzen;-)

    Liebe Grüße
    Sam

    Gefällt mir

Hier ist Platz für Ihre / Deine Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s