Das Weib und der Wettbewerb

am

Ich bin frustriert. Genau das muss jetzt mal raus.

Zum Jahreswechsel habe ich mich einer kleinen Herausforderung gestellt, der #12bookschallenge: Ich habe mir vorgenommen, zwölf Bücher in diesem Jahr zu lesen. Dazu hatte ich auch hier gebloggt. 50 Bücher, also pro Woche eines, erschien mir zu ambitioniert, also eben pro Monat eines. Doch was soll ich sagen? Egal, wem ich davon erzähle, wie stolz ich sei, mein zweites Buch angefangen zu haben: Ständig schallt es mir entgegen, dass man schon bei Buch Nummer fünf, sechs oder noch weiter sei. Sagt mal, wie macht Ihr das alle? Es können doch nicht alle so extreme Schnelleser sein? So als Krönung dann noch auf Englisch, na klar. Und was sind das dann für Bücher, die sich so schnell weglesen? Bin ich zu langsam, eine alternde Frau, die Wochen braucht, um ein Buch zu lesen? Zuhülf!

Ich bekomme es nicht hin. Natürlich habe ich dafür Erklärungen, die ich, um mich selbst mal wieder klarzukriegen, gerne mal aufschreibe:

  • Fulltimejob im Büro (nix nine to five)
  • relativ wenig Zeit in der Bahn auf dem Weg zum und vom Büro, während der mich auch gerne Bekannte ausm Veedel ansprechen
  • Kinder, Mann, Haushalt, Freunde, Katzen, HSV (Reihenfolge sicher veränderlich)
  • tausend kleine Dinge des Alltag von A wie Arztrechnungen bis Z wie Zauberei am Bügelbrett

Zu Uhrzeiten wie jetzt habe ich noch keine Sekunde TV geschaut, noch keine Physiotherapie-Stunde wahrgenommen (aua aua), nur einmal Nachrichten gehört (genau die um 6 Uhr morgens), insgesamt für 15 Minuten Twitter und private Mails gecheckt, die Stecktabelle für die Bundesliga aktualisiert und den Mann gelobt, dass die Küche so top ausschaut. Also bitte: Wann soll ich lesen? Ich war heute schon bekloppt und habe meine Mittagspause dazu genutzt, während ich nebenbei aß. Gesund ist das ja eher nicht (Buch ist aber extrem spannend). Schließlich: Ich muss zwischendurch oft innehalten, ich berausche mich an manchen Sätzen oder gar Wörtern, ich denke nach, ich sinniere … manchmal berührt mich auch, was ich da lese, derzeit die Brutalität von Handlungen, die da beschrieben werden. Das tut fast körperlich weh. Drum dauert es eben ein Weilchen.

Ich bin hin- und hergerissen: Einerseits würde ich doch so gerne mehr …, andererseits: Der Mann hat Recht, wenn er sagt, dass ich daraus keinen Wettbewerb machen soll. Ich sei nicht falsch oder doof, wenn ich nicht jede Woche mindestens ein Buch konsumierte, einen musikwissenschaftlichen Podcast hörte und Spiegel sowie ZEIT konspektiert hätte. Er ist so klug. Und ich troll mich an mein Bügelbrett.

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mamamotzt sagt:

    Es geht einfach nicht alles gleichzeitig! Derzeit habe ich keine Zeit für Sport, besuche ausgiebig Mr. Wow!
    Tut mir auch fast körperlich weh und vor allem in der Seele, aber alles kann ich nicht gleichzeitig haben. ich freue mich über das, was geht, und über das was gerade nicht geht schaue ich tatsächlich ziemlich gelassen hinweg.

    Gräm dich nicht wg Freizeit-Überladenen Viellesern. (((())))

    Gefällt 1 Person

  2. Katharina sagt:

    Zum Bügeln kann man Hörbücher hören 😀

    Gefällt mir

    1. mrscgn sagt:

      Ich kann das nicht. Ich werde davon müde und schlafe ein. Ich brauche das Selbst-Lesen.
      Mein Buch Nr2 ist fast durch, Nr3, die Fortsetzung, liegt bereit. 🙂 Es soll ja alles Spaß machen und nicht in Stress ausarten, näch?

      Gefällt mir

      1. Katharina sagt:

        Wir sind schliesslich nicht zum Spass hier 😉

        Gefällt mir

      2. mrscgn sagt:

        Oh, ich vergaß. Natürlich nicht. 😉

        Gefällt mir

Hier ist Platz für Ihre / Deine Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s