Die Welt der Zähne in Köln – meine Impressionen

Ich gehöre zu den wenigen Menschen, die wirklich gerne zum Zahnarzt gehen. Gar nicht mal, weil ich perfekte Zähne hätte, sondern weil ich das Thema einfach spannend finde, mich gerne mit dem Doc oder meiner Dentalhygienikerin über Fachthemen unterhalte und die Ergebnisse, wenn ich dort wieder weggehe, einfach klasse finde. Da ich mich beruflich viel…

Von der Anstrengung, als Mutter Frau zu sein

Schon, wenn ich meine eigene Überschrift lese, verdrehe ich die Augen. So sehr nervt es mich. Aber dass es mich nervt, hat Gründe, und ich bekomme immer wieder neue geliefert. Neulich las ich einen sehr interessanten Blogpost von Journelle dazu, der mich natürlich nicht nervte, sondern einfach wieder daran erinnerte. Um es für mich ein…

Verärgerung – manchmal muss sie eben raus

Ich bin ja inzwischen in einem Alter, in dem ich mich durchaus beherrschen kann. Meine gelegentliche Wut auf etwas oder jemanden muss ich nicht immer sofort herausschreien, manchmal verpufft die einfach – weil ich noch mal eine Nacht darüber geschlafen habe, weil ich es ruhig angesprochen habe oder weil es sich einfach geklärt bzw. herausgestellt…

Ehrlichkeit, Einsichten, Entspanntheit – Denkarium (7)

In jüngster Zeit frage ich mich öfter: Wie ehrlich sind wir eigentlich zueinander? Kann ich mich auf das, was mir mein Gegenüber sagt, wirklich verlassen? Hintergrund ist, dass es mir vor allem im beruflichen Alltag immer mal so vorkommt, als waberte in aller Kommunikation eine Art Sub-Kontext, der sich von dem offensichtlichen extrem unterscheidet. Ein…

Zwischen Leidenschaften und Langeweile – Denkarium (1)

Es ist alles irgendwie zu viel. Also habe ich beschlossen, das Blog jetzt gelegentlich als „Denkarium“ zu benutzen. Harry-Potter-Kenner werden sofort wissen, was ich meine: Den Zauberstab an den Kopf halten, die Gedanken entnehmen und in ein Gefäß geben, in der sie gemeinschaftlich vor sich hin blubbern. Es soll den Kopf befreien und Platz schaffen…

Seien wir doch mal ehrlich. Zu uns selbst.

Die Sonja hat in ihrem Blogpost zu ihrem ganz persönlichen „Vereinbarkeits-Alltag“ eine gute und wichtige Diskussion angestoßen, die sowohl im Netz als auch in der Realität Thema geworden ist. Gut so. Zunächst erinnert der Post ein wenig an ihren Beitrag zur Selbstoptimierungsfalle, in die sie sich selbst tappen sah, doch auf den zweiten Blick wird…