Twitter-Poesiealbum (30)

Manches muss man konstruktiv ignorieren. — 11i (@11_iiiiii) December 10, 2016 Wenn geschriebene Worte ein Lächeln auslösen,schreibt und liest das Herz mit — sinnvoll (@SinnvollF) January 7, 2017 Einfach mal zu weit gehen und sich dort ein wenig umsehen. — Wilma (@Pebblesgoeson) January 20, 2017 Jeder braucht jemanden, der ein bisschen auf einen aufpasst. —…

Was andere so machen für Sachen …

Schön, wenn im Alltagsgeschäft ein bisschen Zeit bleibt, andere Texte zu lesen, darüber kurz zu sinnieren und zu reflektieren. In jüngster Zeit hatte ich des öfteren das Vergnügen. Die Themen sind so unterschiedlich, und es fällt daher schwer, es in der Tiefe gut zu behalten.  Aber wozu gibt es Blogs? Altersfragen und das Bild vom…

Twitter-Poesiealbum (29)

Das beste Geschenk für mich ist, Zeit mit Menschen zu verbringen, die ich mag. — Lastfreak (@Lastfreak_HH) December 11, 2016 Alt wird man von allein. Um die schönen Momente muss man sich kümmern. — Verwirrte Prinzessin (@Krusiii) January 17, 2015 Wenn das alte Jahr erfolgreich wardann freue Dich aufs Neue.Und war es schlechtja, dann erst…

Twitter-Poesiealbum (28)

Ich bin zu alt für Scheiß. Nicht expliziten DEN, sondern jeden Scheiß. Außer für geilen Scheiß. — Bordsteinprosa (@Bordsteinprosa) December 3, 2016 Der Zufall geht Wege, da kommt die Absicht gar nicht hin! — einfach ich  (@einfach_ich1) July 6, 2015 Berühmt zu sein auf Twitter, ist genauso wie reich zu sein bei Monopoly …….

Von der Schwierigkeit, Menschen zu mögen – Denkarium (5)

Vor kurzem unterhielt ich mich mit jemandem darüber, dass mich da so ein Gefühl umtreibt: Je älter ich werde, desto schwerer fällt es mir, Menschen wirklich zu mögen oder gar Freundschaften (neu) zu schließen. Wenn ich so etwas äußere, ernte ich von Menschen in meiner Generation ganz oft ein Nicken, ja, sie hätten das Gefühl…

Was Blogs ausmacht: Ehrlichkeit – Transparenz – Glaubwürdigkeit

Die #swissblogfamily wirkt noch nach. Viele andere Teilnehmer haben ihre Sicht auf die Dinge verbloggt, eine Übersicht gibt es hier. Mir ist aufgefallen, dass Einigkeit herrscht über die wirklich angenehme Professionalität der Organisation, dass es viel Verlaufsberichterstattung gab, von der ich mich ehrlich frage, wie Leser, die nicht dabei waren, so was finden, dass aber…