Mehr Pragmatismus, weniger inflationäre Grundsatzdiskussionen

In sozialen Medien unterwegs zu sein (in meinem Fall heißt das in der Regel Twitter), bedeutet, regelmäßig mit Themen konfrontiert zu werden, die viel Aufmerksamkeit bekommen und gelegentlich auch sehr kontrovers diskutiert werden. Daran ist grundsätzlich erst einmal nichts falsch, miteinander zu reden finde ich prinzipiell eine gute Sache. Doch in der jüngeren Vergangenheit beobachte…

Twitter-Poesiealbum (34)

Wer glücklich ist, sucht nicht rund um die Uhr Bestätigung im Internet. — Mrs.Bulldog (@MrsBulli) July 24, 2016 In einer Welt, in der alle perfekt sein wollen, beeindruckt nichts mehr, als ein Mensch der aufsteht und sagt: "Tut mir leid. Mein Fehler!". — FrauXausY (@FrauXausY) August 18, 2017 Hinter jedem Mann der betont, in der…

Wie mich persönlicher Service sofort versöhnte

Zu meinen Schwächen gehört ja, dass ich mich wahnsinnig schnell über etwas aufrege – eine meiner Stärken ist aber, ganz genauso schnell wieder „herunterzukommen“ und versöhnt zu sein, wenn sich alles klärt. So eine Achterbahn der Gefühle erlebte ich gestern. Angefangen hat es so: Wir suchen ein festliches weißes Kleid für T2. Ideen, wo ich…

Diese Nachbarn …

Schon öfter erwähnte ich Freunden gegenüber, dass ich mit zunehmendem Alter immer unsozialer werde. Damit meine ich, bewusst die Gesellschaft von Menschen zu meiden, die mir mit ihrer Haltung schlechte Laune machen, die mich mit ewigen und immer gleichen Labereien langweilen, die mir ständig das Gefühl geben, die ganze Welt drehe sich nur um sie …

It’s all about attention

Aufmerksamkeit. Das ist es, worum es geht. Ständig. Überall. Ich werde von diesem Thema derzeit irgendwie überrollt, und das regt mich auf. Annett Louisan hat das einmal schön in einem Song zusammengefasst „Das Problem“: ich hab‘ da so’n Problem das kümmert mich extrem es ziert mich wie ein Tier, das ich spazieren führ‘ es macht…

Bin ich das? Ich bin’s.

Who am I anyway? Am I my resume? That is a picture of a person I don’t know. What does he want from me? What should I try to be? So many faces all around, and here we go. I need this job, oh God, I need this show. Das sind Zeilen aus „A Chorus…