Vom Aushalten

Gestern morgen, an einem Samstag, bin ich von allein aufgewacht, der Wecker zeigte 5:50 Uhr. Und ich konnte nicht mehr einschlafen. Kurz vor 11 uhr abends, und ich war maximal überdreht. An Schlaf war nicht zu denken. Ich hielt dieses (konzentrierte) Wachsein sehr gut aus, denn ich habe an diesem Tag wichtige Dinge geschafft, mir…

Die Ich-Kultur, seine Meinung zu sagen

Nie war es so leicht, die eigene Meinung einem großen Publikum mitzuteilen. Ich kenne da noch ganz andere Zeiten: Wenn ich mich vor versammelter Schülerschaft aufregen wollte, brauchte ich dazu noch eine Wandzeitung, dem Vorläufer der Schülerzeitung. Während des Studiums wurden Flugblatt-ähnliche Zettel verteilt, und die Mund-zu-Mund-Propaganda funktionierte – am besten in der morgendlichen Straßenbahn…

Ich wünsch mir was – für meinen HSV

Am vergangenen Sonntag habe ich einer historischen Mitgliederversammlung des HSV beigewohnt: Mit 9.702 waren so viele Stimmberechtigte wie noch nie zuvor da – übrigens deutschlandweit, der alte Rekord wurde, so erzählte es mir Dirk vom HSV-Museum, von S04 gehalten. Meine kurze Recherche ergab, dass 2013 knapp 9.000 Mitglieder dort waren. Der Hamburger Sport-Verein demonstrierte kraft…