Verärgerung – manchmal muss sie eben raus

Ich bin ja inzwischen in einem Alter, in dem ich mich durchaus beherrschen kann. Meine gelegentliche Wut auf etwas oder jemanden muss ich nicht immer sofort herausschreien, manchmal verpufft die einfach – weil ich noch mal eine Nacht darüber geschlafen habe, weil ich es ruhig angesprochen habe oder weil es sich einfach geklärt bzw. herausgestellt…

Vom Verlust des Selbstverständlich-Seins

Auf Twitter bin ich heute auf einen interessanten Blogpost gestoßen. @dasnuf hat ausführlich darüber geschrieben, wie sie zum Feminismus kam. Nachlesbar ist das hier. Spontan regte sich bei mir Widerstand (Warum muss eigentlich alles, was Frau tut, ein Etikett bekommen?), nach längerem Nachdenken sehe ich das durchaus differenzierter und, sagen wir es so: in größeren…