Eine neue Küche: Geplant, geprüft, gekauft

Nach drei Monaten Wartezeit ist nun endlich unsere neue Küche da, und wir, sprich: mein Mann und ich, sind es zufrieden. Allerdings nicht zu 100 Prozent, es gibt eben immer ein paar Kleinigkeiten, die wir zum einen heute etwas anders entschieden hätten, zum anderen besteht zwischen Zeichnung und Umsetzung doch immer noch ein kleiner Unterschied….

Digital Zähne putzen? Einfach elektrisch reicht.

Wer mich ein wenig kennt, weiß um meinen Faible für Zähne. Heute, am Tag der Zahngesundheit, gilt das natürlich besonders. Ich habe in den vergangenen Jahren die etwas seltsame Angewohnheit entwickelt, Leuten als erstes auf die Zähne zu schauen, wenn ich ihnen begegne. Das passiert ganz unwillkürlich, und manchmal mag ich mich dafür nicht besonders,…

Frauen in der Gesellschaft: Für eine Perestroika im Kopf

Ich war eine Abiturientin, als Michail Gorbatschow Generalsekretär der KPdSU wurde und mit seinen Prinzipien „Glasnost“ und „Perestroika“ (Offenheit und Umgestaltung) anfing, sein Land in ein neues Zeitalter zu führen. Diese beiden Begriffe haben meine politische Haltung sehr geprägt. Mir fiel inbesondere der letztgenannte Begriff wieder ein, da ich in der jüngeren Vergangenheit viele Diskussionen…

Maximal mittelmäßig: „Tote Mädchen lügen nicht“

Eine Premiere hier in meinem Blog! Ich muss sie loswerden, meine Meinung zum Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher.  Das Buch erschien zuerst 2007 in den USA und ist in Deutschland sehr erfolgreich gewesen, es stand lange weit oben in der Spiegel-Bestseller-Liste. Ich habe es als Taschenbuch-Ausgabe innerhalb von zwei Tagen durchgelesen und…

Bewältigungsstrategien

Ich bin extrem faul und habe keine Lust, den eigentlich geplanten Spaziergang mitzumachen. Ich will lieber im Bett bleiben, mir einen Kakao machen, einen Film gucken oder einfach lesen. Mein Weg: Ich stehe auf, zieh mich an, bringe das Kind zur Geburtstagsfeier, die in einer Bowlingbahn stattfindet, stelle das Auto einfach ab und gehe los….

Lieferdienste und die Bequemlichkeit der Onlinebesteller

Wir sind eine nette Familie. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus in einer Großstadt, halten unsere Kinder dazu an, nicht herumzutrampeln, die Musik möglichst auf Zimmerlautstärke zu hören und sind vorbildlich in Sachen Nachbarn-Grüßen, auch wenn da selten Nettes zurückkommt. Aber, und jetzt kommen wir zum Thema: Diese Nettigkeit wird inzwischen auf eine harte Probe gestellt:…