Wenn Sport allen Spaß macht

Es gibt sie noch, die kleinen, feinen Sportfeste an den Grundschulen, bei denen die Klassen innerhalb ihrer Stufe zu einem kleinen Wettbewerb in verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen gegeneinander antreten. Ich durfte heute als Helferin am Sportfest unserer jüngeren Tochter teilnehmen, und es war mir ehrlich eine Freude. Und das kam so. Für die verschiedenen Stationen (am Ende…

Wenn einem Gutes widerfährt …

… ist das mal einen schriftlichen Gedanken wert.  Auch wenn das ausnahmsweise mal nur staccatoweise ist, weil es einfach darum geht, diese Momente, die ja noch viel mehr umfassen als Gedanken, ein bisschen festzuhalten und zu konservieren.  Es geht mir gerade gut, wirklich gut, denn: Mein Herzensverein HSV hat die Klasse ohne Relegation gehalten. Diesen…

„Embrace“ und andere Frauenfragen

Ich kenne das Gefühl sehr gut, sich im eigenen Körper nicht wohlzufühlen. Aus verschiedenen Gründen, die gar nicht so wichtig sind. Viel wichtiger ist, dass ich seit dem Film „embrace“ weiß, dass ich, wie viele andere auch, mich von einem Frauenbild habe beeinflussen lassen, dem ich allein aufgrund meiner Körperhöhe nicht entsprechen kann. Ich ärgere…

Wenn das Wort Vereinbarkeit nur noch ermüdet …

Seit etwa einer Woche gehe ich „schwanger“ mit einem Thema, das zu einem wurde, weil ich irgendwie zu oft auf Links geklickt habe, die mich zu Texten führten, die immer wieder das Gleiche sagen und mich daher einfach nur ermüden. Es wurde für mich zum Thema, weil es Dauerthema in Medien und da vor allem…

Ich fahre gerne Auto – zehn Gründe, die es mir manchmal verleiden

Ich gebe es zu: Ich fahre sehr gerne Auto. Aus ganz vielen Gründen. Und ja, ich fahre auch gerne schnell Auto. Ich habe mehrere Sicherheitstrainings absolviert, mich langsam in der Leistungsstärke der Motoren meiner Autos gesteigert, und ich halte mich an Regeln. Aber jeder wird mir zustimmen, dass einem dieser Spaß beim Autofahren häufig vergällt…

Uffjereecht vorm Wochenende

Das erste Wochenende seit langer Zeit ohne Arbeit, ich meine: so richtig ohne Arbeit. Kein Rechner, kein Telefon. Keine aufgeregten Stimmen, keine Mailflut, und kein englischer Text, der noch bearbeitet werden müsste. Ich kann es nicht fassen. Ich bin so aufgeregt, hab wirklich Herzklopfen. Und ich bin zerstreut. Mein Auto erhielt heute die Sommerreifen aufgezogen….